Ausgewählte Liederzyklen

Schwarze Märchen (1893-1902)

1. Das Totenhemdchen (Brüder Grimm)

2. Das Märchen von der Unke (Brüder Grimm)

3. Das Märchen vom Machandelbaum (Brüder Grimm)

4. Es ist ganz gewiß (Hans Christian Andersen)

5. Der Mittagszauber (Fanny Gröger)

6. Satyakama. Ein indisches Märchen (Goldschmidt, nach einer Legende aus den Upanishaden)

Mörike-Lieder

1. Laß, o Welt, o laß mich sein!

2. Früh, wann die Hähne krähn

3. Denk es, o Seele

4. An eine Aeolsharfe

5. Jung-Volkers Lied

6. Jesukind

7. Gebet

8. Erinnerungen

Lenau-Lieder

1. Schilflied I (Auf dem Teich, dem regungslosen)

2. Schilflied II (Drüben geht die Sonne scheiden)

3. Ach wärst du mein!

4. Fein Rösslein, ich beschlage dich

5. Der Strom

6. Herbstgefühl

7. Der schwere Abend

8. In einem Buche blätternd

Goethe-Lieder

1. Gefunden

2. Gleich und gleich

3. Mignon

4. Der Recensent

5. Aussöhnung

6. Selbstbetrug

7. Der Sommertag

8. Verschieden

9. Vorabend

10. Problem

11. Dem aufgehenden Vollmond

12. Wanderers Nachtlied

Mädchenlieder

nach Emanuel Geibel

1. In meinem Garten die Nelken

2. Wohl war'n es Tage der Sonne

3. Gut Nacht, gut Nacht mein Herz

Six Lieder

1. Chant de la Fileuse

2. Le Fils du Zéphyr

3. La Lettre de Congé

4. Sur une tombe

5. Vieux Lied Espagnole

6. Sérénade Sicilienne

Ungarische Lieder

nach Sandor Petöfi

1. Es regnet

2. Husarenlied

3. Weltgeschichte

4. Ich bin an ihrem Grab gestanden 

Uhland-Lieder

1. Des Knaben Tod

2. Bitte

3. Der Schmied

4. Jägerlied

5. Lauf der Welt

6. Der Sommerfaden

Rückert-Lieder

1. Zwölf Freier

2. Vogelnest

3. Wenn die Vöglein sich gepaart

4. Rettung

Storm-Lieder

1. Über die Heide

2. Nelken

3. Albumblatt

 

SKIZZE ZU EINEM KRITISCHEN WERKVERZEICHNIS

1. ORATORIUM UND MESSE

Die sieben Todsünden

Oratorium für 8 Soli, Doppelchor und Orchester

Libretto: Robert Hamerling

Komponiert 1871-73

Uraufführung: 1876, Reichshallen Berlin

Im Druck erschienen: Hannover, 1879 (Verlag Arnold Simon)

Partitur (als Handschrift) und Klavierauszug

Quellen: Österreichische Nationalbibliothek, Staatsbibliothek Berlin

Missa in B-Dur                                     

Für Solo, Chor und Orchester

Komponiert: 1868-1870

Handschrift, Partitur und Entwürfe

Quelle: Musikverein Wien

Signaturen: I 61 082 a, b + 083 c,d,e

2. MUSIKDRAMEN

Helianthus

Musikdrama

Komponiert 1880-1883

Libretto: Adalbert von Goldschmidt

3 Flöten, 2 Oboen, 1 Englisch Horn, 2 Klarinetten, 1 Baßklarinette, 8 Tag, 2 Tenortuben, 2 Baßtuben, 4 Hörner, 3 Trompeten, 3 Posaunen, Tuba, Pauke, 2 Harfen, Streichquintett

Quellen:

Handschrift der Partitur, Musikverein Wien, Signatur: IV 41 506

Gaea                                  

Musikdrama / Melodram

Komponiert 1883-1886

Libretto: Adalbert von Goldschmidt

Nur Klavierauszug vorhanden

Signatur: IV 41 543

Musikverein Wien

Die fromme Helene

Komische Oper in einem Vorspiel und drei Akten

Libretto: Fanny Gröger, nach Wilhelm Busch

2 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotti, 3 Corni, Trompete, Pauke, Triangel, Streichquintett

Signatur: IV 41 520 (Partitur und Klavierauszug)

Musikverein Wien

3. ORCHESTERSTÜCKE

Eine symphonische Dichtung

(nach Lenaus Faust), 1880

Für großes Orchester

Besetzung: 3 Flöten, 2 Oboen, 2 Englischhörner, 3 Klarinetten, Hörner, Trompeten, 3 Posaunen, Tuba, Tamtam, Pauken, Becken, Harfe, Streichquintett

Signatur XIII 41 556, 24 Blatt

(Musikverein Wien)

Druck

Spanische Rhapsodie

Fassung für großes Orchester

Besetzung: 3 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinette, 3 Fagotti, Corni in F und B, Cor Piston in A, Harfe, Timpani, Triangel, Timbales, Tambourin, Castagnetten, Streichquintett

Signatur XIII 41, 555

Musikverein Wien

Fassung für Kammerorchester 

Besetzung: Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Baßhörner, Harfe, Pauke, Tamburin, Castagnetten, Streicher

Signatur XIII 41, 555

Musikverein Wien

Idylle

Fassung für Streichorchester

Besetzung: Viollinen, Violen, Violoncelli, Kontrabässe

Signatur XIII 41, 555

Musikverein Wien

Streichquartett, Partitur, unvollständig

4. KAMMERMUSIK

                         

Letztes Quartett (Fragment)

2 Violinen, Viola, Kontrabass

Adagio, Scherzo 

Signatur XI 61 198

Musikverein Wien

Siciliano (Fragment)

für Klavier und Violine                  

Signatur XI 61 199

Musikverein Wien


Scherzo

für Klavier und Violine                    

Signatur XI 61 201

Musikverein Wien


Marsch der Säcularfeier der französischen Revolution (Bruchstück)

für Klavier und Violine

Partitur - Bruchstück

Signatur XI 61 202

Morgenlied                              

für Klavier und Cello

Signatur XI 61 200

Musikverein Wien


Ständchen  

für Klavier und Horn in F (oder Cello)

Partitur und Stimme

Signatur XI 61 203


5. STÜCKE FÜR SOLOINSTRUMENTE


Steyrische Tänze                            

10 Tänze für Klavier Solo

Signatur: VII 61 197

Musikverein Wien


Sonate in c-moll

für Klavier (Jugendwerk)

Allegro, Andante, Scherzo in As

Signatur VII 61 196

Musikverein Wien


Trauermarsch in c-moll                     

für Klavier Solo

Marsch mit Trio

Signatur VII 61 195 A und B (Skizze)

Als Jüngling componiert. Derselbe möge 

bei meinem Leichenbegängnis gespielt werden."


6. CHÖRE


Engelsgesang an der Krippe 

für Frauenchor (2 Sopran, 1 Alt), Violine und Klavier

Signatur: V 61 194

Musikverein Wien


Der 93. Psalm              

für Solosopran, Chor, Orgel, Harfe, Posaune

Signatur: V 61 109

Musikverein Wien

Osterlied (Fragment)                            

für Solosopran, gemischten Chor und Orgel

Signatur: V 61146

Musikverein Wien


Tanzlied der Landsknechte und Marketenderinnen

Libretto: Hoffmann von Fallersleben      

Für gemischten Chor a capella

Signatur: V 41 589 /  V 61 085

Musikverein Wien


Auf, schenket ein!

Libretto: Hoffmann von Fallersleben   

Für Männerchor a capella  

V 61 084

 

Sämtliche Lieder in alphabetischer Reihenfolge

Abschied
Text: Volkslied

Handschrift Musikverein Wien

Signatur: VI 61 188

Ach wärst du mein! 

Text: Nikolaus Lenau

Handschrift Musikverein Wien

Signatur: VI 61 086

Albumblatt 

Text: Johann Ludwig Uhland

Handschrift Musikverein Wien

Signatur: VI 61 179

Allerseelen
Text: Hermann von Gilm zu Rosenegg

Handschrift Musikverein Wien

Signatur: VI 61 087

Anakreons Grab
Text: Eduard Mörike
Handschrift Musikverein Wien
VI 61 088, 1,2

An Lyde 

Text: Horaz (Ode XII, Livre III)

Handschrift Musikverein Wien

Signatur VI 61 089, 1-3, auch auf französisch: VI 61 089

An meiner Mutter Grab

Text: ?

Handschrift Musikverein Wien

Signatur: VI 91 090


Armes Blümchen liebt die Sonne 

Text: Blanche de Castrone

Handschrift Musikverein Wien

Signatur: VI 61 091


A une Femme

Text: Victor Marie Hugo

Aussöhnung

Text: Johann Wolfgang von Goethe

Ave Maria

pour Chant & Piano ou Orgue

VI 61 180

Barcarole

Aus dem Italienischen

Handschrift Musikverein Wien,

Signatur: VI 61 092

Bitte 

Johann Ludwig Uhland


Brautnacht  

Text: Johann Wolfgang von Goethe

Chanson du rossignol

Text: ?

Handschrift Musikverein Wien,

Signatur VI 61 093


Chinesisches Wiegenlied 


Dämmerung senkte sich

Text: Johann Wolfgang von Goethe

VI 61 - 183


Das Herz 

Text: Volkslied, J. Burg

VI 61 094 


Das Kreuz

Text: August von Platen

VI 61 095, mit französischer Textierung


Das Sträusschen

Text: Goethe

VI 61 096


Das Vogelnest  

Text: Friedrich Rückert

VI 61 097, Olga Polna zugeeignet, auch auf französisch


Dem aufgehenden Vollmond 

Text: Goethe

VI 61 098


Denk' es, o Seele

VI 61, 099


Der Lenz 

Text: Nikolaus Lenau

VI 61, 100, auch französisch

Der Schmied 

Text: Johann Ludwig Uhland


Der schwere Abend

Text: Nikolaus Lenau

VI 61 101


Der Sommerfaden 

Text: Johann Ludwig Uhland

Der Sommertag 

Text: Johann Georg Jacobi

7. Juni 1882, VI 61 102


Der Strom 

Text: Nikolaus Lenau 

VI 61 103


Der Weber

VI 61 104

Die Himmelsbraut 

Text: Aus dem Schwedischen 

VI 61 106


Die Lehre

Text: Heinrich Heine

VI 61 107


Die Biene

Text: Lessing

VI 61 105


Die Verlassene

Text: Böhmisches Volkslied

VI 61 108


Dir allein gehöre ich

Text: Russisches Volkslied

VI 61 110

Eine Aeolsharfe

Text: Eduard Mörike

VI 61 178

Erinnerungen

Text: Eduard Mörike

VI 61 111

Es regnet, es regnet 

Sandor Petöfi

VI 61 112


Fein Rösslein, ich beschlage dich

Text: Nikolaus Lenau

VI 61 114

Es war ein einziger Sommertag

Text: Joseph von Scheffel 

Ledec, September 1889

VI 61 113

Fleurs ou neige 

Text: Paul Collin

VI 61 115


Frage 

Text: August von Platen-Hallermünde

VI 61 116

Frühling über's Jahr 

Text: Johann Wolfgang von Goethe

VI 61 117


Früh wenn die Hähne krähen

Text: Eduard Mörike


Gebet

Text: Eduard Mörike

VI 61 118

Gefunden

Text: Johann Wolfgang von Goethe

VI 61 185, A.79.637


Gleich und gleich

Text: Johann Wolfgang von Goethe

VI. 61 119


Glückliche Rettung

Text: Friedrich Rückert


Gute Nacht

Text: Paoli

VI 61 120

Gut' Nacht, mein Herz und schlummre ein

Text: Emanuel Geibel

Hans und Grete 

Text: Johann Ludwig Uhland


Herbstgefühl  

Text: Nikolaus Lenau

VI 61 184


Husarenlied 

Text: Petöfi,auch mit ungarischem Text

VI 61 121


Hymnus

Text: August von Platen

VI 61 122, auch französisch


Ich bin an ihrem Grab gestanden

Text: Karl Maria Kertbeny

VI 61 123, auch ungarisch und französisch


Ich schleich umher betrübt und stumm 

Text: Platen

VI 61 124


Im Mai

Text: Emil Rittershaus

Im Mondschein

Text: Portugiesisches Volkslied

VI 61 125

In einem Buche blätternd

Text: Nikolaus Lenau 

VI 61, 126


In meinem Garten die Nelken

Text: Emanuel von Geibel

Ist das bald?

Text: Hermann von Gilm zu Rosenegg

VI 61, 177


Jägerlied

Text: Johann Ludwig Uhland

VI 61 127


Jesus war zum letzten Male

VI 61 181

Jesukind 

Text: Eduard Mörike

Keine Antwort (Nines fehelet)

VI 61 128

Kirchengesang 

Text: Eduard Mörike

VI 61, 189 

Kleine Paula, gute Nacht

VI 61 190

Kommen und Scheiden

VI 61 129 (Lenau)


La lettre de congé  

Text: Heine, Der Abschiedsbrief


Lass, o Welt, o lass mich sein 

Text: Eduard Mörike

VI 61 130


Lauf der Welt 

Text: Johann Ludwig Uhland

VI 61 131

Leb' wohl, wenn je ein heisses Flehen

Text: Lord Byron

VI 61 132


Lehre

Text: Heinrich Heine

VI 61 133

Le chant de la Fileuse

Text: Heinrich Heine, übersetzt von Pierre Barbier


Le Fils du Zephyr

Text: Eduard Mörike, übersetzt von Pierre Barbier


Liebchen heut' in Gesellschaft geht 

Text: Rudolph Baumbach

VI 61 134


Märchen von der Unke

VI 61 135


Marienlied

VI 61 136

Duett: Maria und der Wirt der Herberge, Sopran und Bass


Mein lieber feiner Herr

VI 61, 182


Melancholia 

Text: A. Ernst

VI 61 137

Mignon

Text: Goethe

VI 61 138


Minnelied

Text: N.N.

Mittagszauber

Text: Fanny Gröger

VI 61 139


Morgenthau 

Text: Adelbert von Chamisso 


Mund und Auge 

Text: Robert Hamerling

VI 61 140


Nachtgesang

Text: Eduard Mörike
VI 61 171


Nana

Aus dem Schwedischen

VI 61 141


Nehmt Herrin diesen Kranz

VI 61 191

Nelken

Text: Theodor Storm

VI 61 142, auch französisch


Nicht mehr zu dir zu gehen 

Text: Georg Friedrich Daumer

VI 61, 143 

Nuit d'eté

VI 61 144 (französisch und deutsch)

Parzenlied, Verlag Gutmann Wien

VI 61 186


Problem

Text: Johann Wolfgang von Goethe


Recensent  

Text: Goethe

Gewidmet meinem Freunde Eduard
VI 61 147


Saltarello

Text: Robert Reinick

VI 61 148


Sappho's Lied

VI 61 192


Satyakma 

VI 61 149, indische Gedicht, Skizzen


Scheiden (russisch)

VI 61 150


Schöne Bilder meiner frühen Wandertage

VI 61 151


Schifferlied 

Text: Emanuel von Geibel


Schilflied

Text: Nikolaus Lenau


Selbstbetrug 

Text: Johann Wolfgang von Goethe

VI 61 206 

Separons nous jeune indiscrete

Amade de Beauplan, Jugendzeit

VI 61 152

Serenade Sicilienne

Text: N.N.,

VI 61 153


Sie trug ein Band in Haaren

Text: August von Platen-Hallermünde

VI 61 154


Sonnenhymnus 

VI 61 155, deutsch und englisch


Spinnerlied,

Spinn, spinn mein liebes Kind
VI 61, 156


Ständchen 

Text: Grillparzer

VI 51 157 und VI 61 157

übersetzt ins Frz. von Antheunis


St. Nepomuks Vorabend 

Text: Johann Wolfgang von Goethe


Sur une tombe

Text: N.N., übersetzt von Pierre Barbier


Tanzreim

Text: Knaben Wunderhorn

VI 61 158

Über die Haide hallet mein Schritt 

Text: Theodor Storm   

Fräulein Marianne Brandt, K. u. K. Kammersängerin, in Verehrung zugeeignet

VI 61 159

Überraschung 

Eichendorf

VI 61 160

Un grand sommeil noir

Text: Verlaine

VI 61 161

Und ob der holde Tage vergangen (Storm)

VI 61 162


Und schläfst du mein Mädchen

VI 61 163


Und geht es auch die Nacht entlang 

Text: 

Valse de Coppelia 


Vater des Lichts, Gott aller Leben

Text: Lord Byron

VI 61 164


Venezianisches Ständchen

VI 61 193, Richard L. Milnes

Verschiedene Meinung 

Text: Johann Wolfgang von Goethe


Vieux Lied espagnol

Text: N.N.

Vom Rhein  

Text: Friedrich Martin von Bodenstedt

(auch in einer Fassung als Orchesterlied)


Wanderers Nachtlied

(Text: Johann Wolfgang von Goethe)

Verlag: Hannover Arnold Simon


Wanderers Nachtlied 

Text: Johann Wolfgang von Goethe

VI 36 287


Warum

Text: Maximilian Bern

VI 61 166

Weihnachtslied

Naihshöfer 1685, VI 61 167


Weihnachtsmorgen

Text: August von Platen-Hallermünde

VI 61 168


Weltgeschichte 

Text: Sandor Petöfi

VI 61 169


Wenn die Vöglein sich gepaart

Text: Friedrich Rückert

VI 61 170

Wiederfinden

VI 61 172 Goethe


Wiegenlied

Text: Christoph August Tiedge

VI 61 173 (Französisch)


Willst kommen zur Laube

Text: Freilingrath

VI 61 174

Wiegenlied 

Text: Christoph August Tiedge


Winterlied

Text: August von Platen-Hallermünde 

VI 61 175, französisch


Wohl waren es Tage der Sonne 

Text: Emanuel von Geibel

Zwölf Freier möcht' ich haben 

Text: Friedrich Rückert

VI 61 176


Zauberglas

Text: Platen

VI 61 187


Zu spät  

Text: Helene Friedländer

 

©2020 Adalbert von Goldschmidt. Erstellt mit Wix.com