Di., 08. Nov.

|

Graz

Idylle für Streichorchester - Adalbert von Goldschmidt

Neuentdeckung eines bislang unbekannten Orchesterwerks von Adalbert von Goldschmidt durch die Grazer Philharmoniker unter der Leitung von Roland Kluttig

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Andere Veranstaltungen ansehen
Idylle für Streichorchester - Adalbert von Goldschmidt

Zeit & Ort

08. Nov., 07:30

Graz, Sparkassenpl. 2, 8010 Graz, Austria

Über die Veranstaltung

FIN DE SIÈCLE

HUGO WOLF |  Italienische Serenade in G-­Dur

ANTONÍN DVOŘÁK | Waldesruhe für Violoncello und Orchester, op. 68/5

ADALBERT VON GOLDSCHMIDT | Idylle für Streichorchester

ARNOLD SCHÖNBERG | Notturno für Harfe und Streicher in As­-Dur Verklärte Nacht, op. 4

Schönbergs Verklärte Nacht gilt als Meisterwerk des Fin de Siècle. Adalbert von Goldschmidt, den es als Komponisten wieder­ zu entdecken gilt, und seine Frau Paula führten in Wien einen angesehenen Künstlersalon, in dem auch Hugo Wolf verkehrte. Somit ist dieses Konzert sozusagen eine Wieder­belebung des Wiener Salons.

https://musikverein-graz.at/konzerte/roland-kluttig-grazer-philharmoniker-bernhard-vogl-violoncello/

Diese Veranstaltung teilen